April 06, 2016

" Die Liebe ist ein schlechter Verlierer "


Noch ein Debut!

Wer? Wo? Was?

Hannah und Tom, Tom und Hannah. Eine Geschichte wie viele. Ein Schicksal, wei kein anderes. Das Thema Schlaganfall, welches auch vor jungen Menschen nicht Halt macht, wird hier - etwas verkitscht- aufgegriffen und enttabuisiert. Zwei Menschen in London, dieser wunderbar lebhaften Stadt. Eine Ehe auf dem Prüfstand und dem ganzen Drumherum. Damals, heute, der Weg hier hin. Hannah will nicht mehr, Tom kann nicht mehr. Ein Tag ändert alles, setzt es auf Null. Wie wird die Geschichte der beiden ausgehen?

Rezension

Eine junge Frau, die selbst täglich mit dem Thema Schlaganfall konfrontiert wird, schreibt ein Buch. Dieses Buch. Man mag meinen, dass eine Geschichte, die in London verortet ist, nie eine schlechte sein kann. Wohl aber eine etwas zu leichte, kitschige, flache. Was die Autorin will, ist nicht schlecht. Was sie daraus macht, eher mittelmäßig. Schnell wird klar, was passieren wird, kann, muss. Wer sich dessen bewusst ist und auch zwischendrin die leichte Kost, die, die sich so weglesen lässt und nicht lang bleibt, verinnerlichen mag, der ist hiermit gut bedient. Gute Ansätze mit schönen, angerissenen Momenten. Wenig Tiefgang, nette Urlaubslektüre.

Fazit

Dieses Buch wird keinen Ehrenplatz in meinem Bücherregal finden, darf aber bleiben! Bei einem zweiten Roman der Autorin, würde ich eine weitere Chance einräumen.

Infos zum Buch

Cover
Copyright: DIANA-Verlag
 

Katie Marsh
"Die Liebe ist ein schlechter Verlierer"
Roman
Aus dem Englischen von Angelika Naujokat
Originalausgabe 2015 "My Everything"
415 Seiten
12,99 € (D)
ISBN: 978-3-453-28522-4
Verlag: Diana-Verlag



Keine Kommentare: