Dezember 06, 2015

Dieses Weihnachten...

...kein Fest ist, wie das Fest war

Vor genau einem Jahr war es, als ich an Nikolaus darüber schrieb, wie wichtig und heilig mir die Familie, besondern zur Weihnachtszeit, ist.

Vor genau einem Jahr war es, als ich an Nikolaus darüber schrieb, dass Traditionen, und mögen sie noch so klein und selbst erdacht sein, für uns sehr wichtig sind.

Vor genau einem Jahr war es, als ich an Nikolaus darüber schrieb, dass eine dieser Traditionen, das Vorweihnachtsessen im Familienkreis, bei Dir stattfinden wird.

Nun, ein Jahr später und fast auf den Tag genau neun Monate nach Deinem Tod, da erscheint es mir mehr als seltsam zurück zu blicken, zu wissen, wie unwissend wir damals alle waren, wie glücklich im Moment und dankbar.
Jetzt scheint diese Dankbarkeit noch um einiges gewachsen zu sein. Warum ist das so? Warum vergessen wir manchmal allzu schnell, wie glücklich uns diese kleinen Dinge machen können.

Ich schrieb diesen Blogpost damals, weil Anna eine wunderbare Advents-Aktion ins Leben gerufen hatte, und ich zumindest einmal daran teilnehmen wollte. Es ging um "Dankbarkeit statt Sachen" .
Wir sind wieder dankbar, immernoch. Nicht nur an Weihnachten, aber in dieser schummrigen  Zeit besonders.

Es ist nicht das erste Weihnachtsfest, an dem wir lernen müssen, wie es ist, einer weniger zu sein, die Familien-Choreographie neu zu ordnen. Lernen werde ich es dennoch nie. Es ist und bleibt ein Gefühl, welches ich gern missen wollen würde. Wir rücken näher zusammen. Noch näher! Und wir wissen, dass es wird. Es bleibt auch, aber vorallem wird es...




1 Kommentar:

Sari hat gesagt…

Mir geht es ähnlich...es wird von Jahr zu Jahr ein bisschen schwerer, finde ich und gleichzeitig gewöhnt man sich aber auch erschreckend schnell daran..nuna ja. Ich wünsche Euch besinnliche und dennoch traditionelle schöne Weihnachtstage!