Dezember 06, 2014

Weihnachtszeit-Familienzeit-Chaoszeit


oder "Dankbarkeit statt Sachen" am 6. Dezember!

Obwohl diese Zeit sehr chaotisch ist, ist die Vorweihnachtszeit im Kreise der Liebsten immer das Tollste für mich.
Mal davon abgesehen, dass ich es liebe, wenn draußen wettermäßig die Welt untergeht und wir drinnen sitzen, bei Tee, Kerzenschein und Plätzchen, finde ich es wunderbar, an einem Adventswochenende beisammen zu sein und das Jahr Revue passieren zu lassen.
Was hat uns bewegt, geärgert, herausgefordert, noch mehr zusammengeschweißt und auf die Probe gestellt?

Traditionell trifft man sich bei uns zu einem deftigen Mittagessen - in diesem Jahr Wildschweinkeule, Kartoffelknödel und Grün/Rotkohl-, sitzt an einer riesigen Tafel und schmaust, genießt, inhaliert.
Die Stunden vergingen mal wieder wie im Fluge, aus dem Mittagessen wurde ein Kaffeetrinken mit leckerem Kuchen und Geschichten von anno dazumal bescherten uns einige Lacher.
Somit möchte ich heute erstmalig bei der Aktion " Dankbarkeit statt Sachen" von Anna (BerlinMitteMom) teilnehmen und sage:

Ich bin dankbar für eine solch liebevolle Familie, die aus der Vorweihnachtszeit keine kommerzielle Achterbahnfahrt macht, sondern sich auf das besinnt, was Weihnachten bedeutet:
Ruhe finden und geben, Momente genießen und zu Erinnerungen konservieren.

Ich bin dankbar Teil dieser Verbindung zu sein, dankbar für jede schöne Sekunde mit eben dieser und freue mich auf all die Weihnachtsfeste, die noch kommen mögen.

Mit all dem Tohuwabohu und Klingelingeling!




Keine Kommentare: